Über uns

Wir sind eine Gruppe von Eltern aus Berlin und Umgebung, die auf unterschiedliche Art und vor unterschiedlich langer Zeit Kinder verloren haben.

Wir alle hatten und haben nach dem Tod unserer Kinder das Bedürfnis, andere Eltern, denen ein Kind gestorben ist, kennenzulernen und uns mit ihnen auszutauschen. Wir alle waren auf der Suche nach Hilfe und Halt und haben dabei die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht, negative wie positive.

Wir möchten die Erfahrungen, die wir mit und nach dem Tode unseres Kindes gemacht haben, an andere Eltern
weitergeben, denen das gleiche Leid widerfahren ist. Seit 2000 helfen und begleiten wir betroffene Eltern aus Berlin
und dem Umland.

Unsere Angebote

Als Selbstbetroffene sind wir Ansprechpartner für Eltern deren Kind(er) gestorben ist/sind, oder für Geschwister, die einen
Bruder oder eine Schwester verloren haben.
Alle, die ein Kind verloren haben durch Frühtod, Totgeburt, plötzlichen Kindstod, Krankheit, Unfall, Suizid oder Gewaltverbrechen
– unabhängig vom Alter, Geschlecht, Wohnort, Familienstand oder Konfession – können zu uns kommen.
Darüber hinaus möchten wir als eine Anlaufstelle für die interessierte Öffentlichkeit zum Thema Tod und Kinder tätig sein.

Beratung

  • „Erste Hilfe“ durch telefonische und persönliche Gespräche.
  • Einzelberatung für betroffene Mütter, Väter und Geschwister.
  • Unterstützung bei der Suche nach Adressen und Informationen.

Gruppenarbeit

Offene Gruppe

Eingeladen sind alle Mütter und Väter, deren Kind(er) gestorben ist/sind.

In der Gruppe sind Eltern, deren Kinder durch unterschiedliche Todesursachen verstorben sind. Die Gruppe ist für alle Betroffenen offen, ohne Einschränkungen in Bezug auf die Todesursache, das Alter des Kindes oder das Todesdatum.

Wir bitten um Verständnis, dass die Gruppe nur für betroffene Eltern zur Verfügung steht, hierzu zählen: Mutter, Vater, Stiefmutter, Stiefvater. Sie können einzeln, aber auch gerne als Paar kommen.

Die Gruppe findet in einem geschützten Rahmen statt und wird von zwei Mitgliedern von Verwaisten Eltern und Geschwister
Berlin begleitet. In der Regel nehmen zwischen 6 und 10 Personen an einem Abend teil.

Termin

Jeden 1. Freitag im Monat
19.00-21.00 Uhr | Einlass: 18.45-18.55 Uhr

Ort

Selbsthilfe Kontakt- und Beratungsstelle
Perleberger Str. 44 | 10559 Berlin

Geschwistergruppe

Wir sind eine kleine Gruppe für trauernde Geschwister in Berlin ab 18 Jahren.
Wir treffen uns einmal monatlich und sprechen über alles was uns mit bzw. seit dem Tod unserer Geschwister beschäftigt.
Jeder ist herzlich willkommen.

Termin

Jeden 1. Donnerstag im Monat von 19.00-20.30 Uhr

Ort

Selbsthilfe Kontakt- und Beratungsstelle
Perleberger Str. 44 | 10559 Berlin
Raum „Grüne Perle“ (hinterer Raum)

Kontakt

Telefon VEGB: (030) 27 87 95 95
E-Mailadresse: geschwisterberlin@aol.de

Wanderungen

Verwaiste Eltern und Geschwister Berlin organisiert 2–3 Wanderungen im Jahr für betroffene Eltern und Geschwister.

Bei den Wanderungen können sich betroffene Familien in der Natur erholen, Abstand zu dem oft als anstrengend empfundenen Alltag finden, in dem man trotz der Trauer funktionieren muss und mit Betroffenen zusammenkommen.

Die aktuellen Termine für die Wanderungen finden Sie 2 Wochen vor der Ausführung unter „Termine“.

WANDERUNG AM 11.09.2021

Im September lade ich ein zu einem Wandertag für trauernde Menschen. Wir verbringen
gemeinsame Zeit unter dem freien Himmel und wagen einen mutigen Blick auf unser
Leben und auf unsere Verbindungen.
Unterwegs in der Natur werden die Schritte leichter, der Brustraum weitet sich an der
frischen Luft, die Stimmung hellt sich auf. Wir kommen in Bewegung und können unsere
Geschichten und Erfahrungen miteinander austauschen.
Die Wanderung beginnt in Blankenfelde, südlich von Berlin. Nach einer kleinen
Vorstellungsrunde machen wir uns auf den Weg und folgen dem Lauf des Glasowbachs.
Wir kommen zunächst an interessanten Häusern vorbei und tauchen dann ein in einen
wunderschönen Wald. Es gibt kleine Besinnungsmomente und eine ausgiebige Pause am
Rangsdorfer See, wo wir uns mit Blick aufs Wasser ausruhen und stärken können (mit
eigenem Proviant oder dem Angebot der Strandbar).
Am Samstag, dem 11. September treffen wir uns um 10.50 Uhr am Bahnhof von
Blankenfelde (TF). Es gibt die Möglichkeit, mit der Regional- und S-Bahn oder mit dem
Auto anzureisen. Wir können uns auch für eine gemeinsame Anfahrt verabreden.
Die Wanderzeit selbst beträgt ungefähr vier Stunden, am frühen Abend werden wir wieder
in Berlin sein.
Die Teilnahmegebühr für diesen Tag beträgt 65 Euro (Ermäßigungen auf Anfrage).
Anmeldungen sind bis zum 6. September erbeten – gerne mit Angabe der bevorzugten
Anreiseweise. Weitere Fragen zu dem Ausflug beantworte ich gerne.
Ich freue mich über jede Anmeldung – und das Weiterreichen dieser Einladung!
Herzliche Grüße von Eva Vogt
Abschied und Aufbruch
Trauerbegleitung und Lebensberatung
Friedbergstraße 1
14057 Berlin
030 6128 6242 + 0177 4927 328
www.abschiedundaufbruch.de

WANDERUNG AM 12.09.2021

Liebe Wanderfreunde,
unsere September-Tour führt uns in den Spandauer Forst.
Vorhaben: Waldwanderung im Spandauer Forst von Hakenfelde
(~10km ~3:00h).
Start/Ziel: Bushaltestelle Johannisstift (Endhaltestelle)
Bus M45
Wann: Sonntag, 12.09.2021 / Startzeit: 11:00Uhr
Treffpunkt: Von der Bushaltestelle weiter laufen, über die
Eisenbahnschienen, dann am Abzweig in den
Wald, auf der linken Seite.
Bitte festes Schuhwerk tragen, Getränk und einen Snack einpacken und je nach Wetterlage
„Sonnenbrille/Sonnencreme/Kopfbedeckung/Regenschirm“ nicht vergessen!
Ein Plätzchen für eine Pause wird es geben!
Wir benötigen Ihre Anmeldung und führen eine Teilnahme-/Kontaktliste. Die Einhaltung der
Pandemie-bedingten Hygieneregeln ist auch auf unserer Wanderung zu beachten.
Frau Kerstin Glashagen ist unsere Wanderleiterin und wird uns begleiten.

Fragen zur Tour gern auch an Sie unter: trauerwanderwege@gmx.de
Anmeldung unter: Elvira Sandkühler, 030-54725740, trauerweg-begleitung@keh-berlin.de

Termine

Termine der offenen Elterngruppe :

Auf Grund der Corona-Situation und der damit beschränkten Teilnehmeranzahl an der offenen Gruppe,
haben wir beschlossen, dieses Jahr KEINE Sommerpause zu machen !

03.09.2021
01.10.2021
05.11.2021
03.12.2021

Liebe Teilnehmer*innen,
Corona hat uns zwar noch immer im Griff, aber es wird langsam besser.

Bitte nutzt die Möglichkeit, Euch für die nächsten Termine (für den November wären noch Plätze frei) anzumelden !
Die Termine für Oktober sind schon ausgebucht.

Die aktuellen Informationen der SHK Mitte bleiben bestehen, anhand derer wir „unseren Raum“
mit max. 7 Personen nutzen dürfen. (gem. der Abstandsregeln)
Bitte bringt einen aktuellen Coronatest, oder ein Zertifikat mit, dass Ihr vollständig geimpft seid (bzw. genesen).
Die offene Gruppe im Raum muss auch mit Mund-Nasen-Schutz durchgeführt werden.

Auch müssen wir eine Liste auslegen, auf der Ihr Eure Kontaktdaten notiert (Name und Tel.-Nummer).

Wir bitten Euch um eine telefonische Voranmeldung bis zum 29.10.2021 (für den November-Termin), unter der Tel.-Nr.:

030 27879595

Bitte sprecht auf den Anrufbeantworter, wir rufen schnellstmöglich zurück !

Liebe Grüße und hoffentlich bis zur OG
das Team der verwaisten Eltern und Geschwister Berlin

ONLINE-GRUPPE

Seit November 2020 bieten wir eine Online-Gruppe an. Diese findet parallel zu der Offenen Gruppe statt :
Jeden ersten Freitag im Monat um 19:00 Uhr (UTC+1) für 1,5 Std.
Das virtuelle Treffen erfolgt über ZOOM. Die Sitzung wird mit Zoom Pro durchgeführt, um Folgendes zu gewährleisten :

– Datenschutz
– Dauer der Sitzung (kein Abbruch nach 40 Minuten)
– Möglichkeit der Aufteilung in kleinere Gruppen

Die Gruppe wird von Anna Vega de Schoen begleitet. Sie ist selbst betroffene Mutter. Ihre Tochter starb 1999 im Alter
von 5 Jahren. Anna Vega de Schoen (geb. 1969), ist Mitbegründerin von << Verwaiste Eltern und Geschwister Berlin >>.
Um an einem Termin teilnehmen zu können, benötigen Sie ein ZOOM-Konto (es muss KEIN Zoom-Pro-Konto sein),
eine stabile Internetverbindung und einen ruhigen Raum für die Zeit des Austausches.
Wenn Sie an der Gruppe teilnehmen möchten, schicken Sie bitte eine kurze E-Mail mit folgenden Informationen an
vegberlin@hotmail.com, damit wir Ihnen die ZOOM-Einladung schicken können:

– Ihr Name (Vorname reicht)
– Ihre E-Mail-Adresse für die Zoom-Sitzung
– Ihr Kind: Vorname, Zeitpunkt des Todes, Alter und Todesursache

Sollten Sie mehr Informationen benötigen, können Sie uns unter der Telefonnummer :

(030) 27 87 95 95

kontaktieren, oder uns eine Telefonnummer schicken, unter der wir Sie erreichen können.
Wir rufen Sie dann so schnell wie möglich zurück.

SeelenSport-Kurs „Gestärkt in den Herbst“

Am 09.09.2021 startet der SeelenSport-Kurs „Gestärkt in den Herbst“ für Trauernde nach einem Todesfall. Alle Informationen findet Ihr unter:

www.feelgrenzenlos.de/trainiere-mit-mir

Angeboten und geleitet wird der Kurs von Frau Manuela Heinze.

E-Mail : manu@feelgrenzenlos.de

Kontakt/Impressum

Diese Internetseite ist ein Informationsangebot der Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern und Geschwister Berlin Die Entstehung dieser Webseite wurde durch die Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) unterstützt.

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RS tV:

Thomas Luther, Marta Wehner, Harriet Scheppmann

Kontakt

Selbsthilfe Kontakt- und Beratungsstelle
Perleberger Str. 44 | 10559 Berlin

Telefon

(030) 27 87 95 95

Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter. Es reicht, wenn Sie Ihren Namen und Telefonnummer hinterlassen. Der
Anrufbeantworter wird jeden Tag abgehört. Wir rufen Sie umgehend zurück.

vegberlin@hotmail.com

 

Wir sind dem Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland (VEID) angeschlossen.
www.veid.de

Scroll Up